account arrowhead-down arrowhead-up cart mobile-menu search sm-bold-x x-skinny-rounded x-skinny arrowhead-right social-facebook social-googleplus social-instagram social-linkedin social-pinterest social-qzone social-renren social-tencent social-twitter social-vkontakt social-weibo social-youku social-youtube

Meet the Makers: Die Macher hinter der Unterhaltungsrevolution

Vom PlayStation Controller zum Xperia Smartphone

Unterhaltung für alle Sinne – mit dem Dynamic Vibration System (DVS) des Xperia XZ2 werden Musik, Filme und Spiele spürbar lebendig. Tatsuya Uchida und Ryoko Amano sind die Gesichter hinter dem DVS aus dem Hauptquartier in Tokio. Zusammen bringen sie fast 30 Jahre Berufserfahrung bei Sony mit sich und sprechen über die Entstehung des Dynamic Vibration Systems.

Die Macher des Dynamic Vibration System

Was genau ist DVS?
RA: Das Dynamic Vibration System oder auch „DVS” von Sony analysiert Audiodateien in Echtzeit und verwandelt diese in präzise Vibrationen – so kann Unterhaltung nicht nur gehört und gesehen, sondern auch gespürt werden. Vergleichbar ist das Gefühl mit dem haptischen Feedback eines PlayStation Controllers.

Wie funktioniert das?
RA: Es ist etwas kompliziert zu erklären, aber zusammengefasst besteht das System aus zwei wichtigen Komponenten: einem von Sony eigens dafür entwickeltem Algorithmus und einem einzigartigen Vibrations-Aktuator (Antriebselement). Das DVS analysiert die Inhalte wie Musik, Filme oder Spiele und gibt dann die taktile Rückmeldung an den Nutzer weiter. Bei Spielen gibt die Vibration die Geschehnisse des Spiels wieder, z.B. das Überfahren der Streckenbegrenzung bei einem Autorennen, wohingegen bei Musik die Vibration mit der Intensität der Melodie einhergeht. Dabei kann der Nutzer je nach Vorliebe die Intensität der Vibration selbst festlegen.

Dynamic Vibration System Actuator Function

Woher kommt die Idee für das Dynamic Vibration System? Ist die Funktion ein Wunsch der Nutzer?
RA: Grundsätzlich schon. Wir planen und entwerfen Prototypen auf Basis von Trenddaten und haben gesehen, dass der Trend hin zu noch verstärkter Mediennutzung über das Smartphone geht. Wir wollten ein intensiveres Erlebnis schaffen – mit DVS geht genau das.

DVS ist Teil des Sony „Entertainment to the Extreme”-Universums, was genau heißt das?
RA: Für uns heißt das, dass Technologie das Unterhaltungserlebnis verstärkt und damit auch emotionaler machen kann. Das Dynamic Vibration System ist bislang einzigartig in einem Smartphone und wurde zum ersten Mal im Xperia XZ2 von Sony verbaut.

Was hat sich durch das DVS und seine Komponenten in Bezug auf Smartphone-Design geändert?
TU: Wie man schon vermuten mag, musste eine neue Vibrationskomponente verbaut werden, um das haptische Feedback mit den unterschiedlichen Intensitäten aussteuern zu können. Der neue LRA (Linear Resonant Actuator) ist fast dreimal so groß wie die sonst verbaute Vibrationseinheit, der ERM (Eccentric Rotating Mass). Daher musste auch das Innenleben des Smartphones und der einzelnen Bauteile angepasst und die einzelnen Komponenten neu sortiert werden – diese Herausforderung haben die Sony Mobile Ingenieure aber sehr gut gemeistert.

Wie wurde das DVS getestet? Wurden dafür ununterbrochen Videospiele gespielt?
TU: Wir mussten sichergehen, dass alles funktioniert, von daher: ja. Wir hatten ein internes Testteam, das neben dem Spielen auch die Funktion des DVS beim Abspielen von Musik und Filmen auf den Prüfstand gestellt hat. Das klingt nach viel Spaß, ist aber vor allem eine wichtige Arbeit, die mit sehr viel Sorgfalt durchgeführt werden muss, denn durch die Testergebnisse werden einzelne Vibrationsmuster angepasst und eingestellt.

Welche Spiele oder Filme würdet ihr empfehlen bzw. mögt Ihr besonders gern mit DVS?
TU: Musik und Videos sind großartig mit DVS, vor allem elektronische Musik.
RA: Was Spiele betrifft, ist Angry Birds Go mit DVS grandios. Sehr spaßig. Bei Musik sehe ich es wie Uchida-san – elektronische Musik ist die beste, gefolgt von Musikvideos mit Techno und Dance Music. Wenn ich an Filme denke, dann definitiv Sci-Fi- und Action-Filme.

Wie wird sich die Zukunft des Dynamic Vibration Systems entwickeln? Wird es weitere Funktionen geben?
RA: Natürlich arbeiten wir stetig an Verbesserungen, um das Erlebnis noch beeindruckender zu machen. Man darf gespannt sein.

Woran wird noch gearbeitet?
TU: Unser Team arbeitet an neuen, innovativen Ansätzen für eine „Allround”-Erfahrung, aber wir dürfen nicht zu viel verraten.

Xperia XZ2 mit Dynamic Vibration System

Erstklassige mobile Unterhaltung: Über die 19 MP-Kamera mit Motion Eye-Technologie liefert das Xperia XZ2 in jeder Situation gestochen scharfe Fotos sowie farbintensive 4K HDR Videos. Während das 5,7″ (14,5 cm) Full HD+ Display mit HDR-Technologie für intensive Farben und starke Kontraste sorgt, bieten die S-Force Front Surround Stereo-Lautsprecher einzigartig voluminösen Klang – perfekte Voraussetzungen für packende Unterhaltung.

 

// Themenvorschau Juni:
S-Force Front Surround – der räumliche Klang aus dem Smartphone

Kommentare Kommentare zeigen