account arrowhead-down arrowhead-up mobile-menu search sm-bold-x x-skinny-rounded x-skinny arrowhead-right social-facebook social-googleplus social-instagram social-linkedin social-pinterest social-qzone social-renren social-tencent social-twitter social-vkontakt social-weibo social-youku social-youtube

Ich will Superheld werden ist der kühne Wunsch von vielen kleinen Jungs und Mädels, wenn man sie fragt, was sie gerne werden wollen. Und was haben Action- und Superhelden? Na klar, ihre eigene Actionfigur. Vor einigen Jahren noch futuristische Spinnerei, ist der 3D-Drucker heute schon so etabliert, dass sogar Häuser damit gebaut werden können. Da sich die Smartphone-Industrie genauso rasant entwickelt, ist für das Drucken des eigenen Abbilds heute nicht einmal mehr ein großer Bodyscanner nötig. Mit dem 3D Creator von Sony kann ganz einfach mit dem Smartphone ein 3D-Scan erstellt werden. Wie genau das funktioniert? Jetzt mehr erfahren!

Inhalt:

1. 3D-Fotos erstellen – Mit dem 3D Creator zum Avatar werden
2. Schritt für Schritt: So funktioniert der 3D Creator
3. Vielseitiger Foto-Spaß mit dem 3D Creator von Sony
4. Mit diesen Smartphones gelingen 3D-Scans

3D-Fotos erstellen – Mit dem 3D Creator zum Avatar werden

3D Creator AppWer schon immer eine virtuelle Mini-Version von sich selbst haben wollte, kann sich diesen Wunsch dank des 3D Creators von Sony endlich erfüllen. Die Anwendung erstellt im Nu einen detailgetreuen 3D-Avatar vom eigenen Gesicht oder von den Gesichtern von Freunden. Das Modell des 3D Creators kann nachträglich bearbeitet und in individualisierte Animationen integriert werden. So können persönliche Grüße der besonderen Art per WhatsApp & Co an die Freunde geschickt werden, die bestimmt in Erinnerung bleiben!

Tipp: Einfach mal mit Hilfe des Morph-Tools des 3D Creators ausprobieren, wie das 3D-Selfie mit der Kopfform eines Aliens aussieht – für außergewöhnliche Ergebnisse nicht von dieser Welt!

Schritt für Schritt: So funktioniert der 3D Creator

3D Creator AppDas Erstellen eines virtuellen Modells ist dank der 3D Creator App nicht schwer. Herunterladen kann man sich diese kostenlos im Google Play Store. Mit einem Smartphone mit Motion Eye Kamera wie z.B. dem Xperia XZ3 erscheinen die 3D-Fotos zum Greifen echt. Nach der Installation zeigt der Sony 3D Creator kurze Tutorials, die die jeweiligen Aufnahme-Modi noch einmal erklären und Schritt für Schritt darstellen. Wenn man sich nun für ein Objekt entschieden hat, das als 3D-Fotografie festgehalten werden soll, kann es losgehen!

Damit auch bei den ersten Versuchen nichts schief geht, werden die nötigen Schritte auf dem Display angezeigt.

3d creator screenshot1. Mit ruhigen Bewegungen die angezeigten Punkte verbinden, indem man sich mit dem Smartphone um das Objekt herumbewegt.

Tipp: Bei Gesichtsscans nicht vergessen das Gesicht auch von unten mit dem 3D Creator zu scannen. Sonst wird das Kinn nicht erfasst und das Gesicht wirkt unförmig.

2. Nach dem ersten Scan folgt die Feinkalibrierung. Das Smartphone langsam über die Bereiche bewegen, in denen im finalen 3D-Foto noch mehr Details angezeigt werden sollen. Die Fläche des Modells färbt sich hierbei grünlich.

3. Wenn die Oberfläche des 3D-Modells glatt ist, ist die Arbeit des 3D Creators Den letzten Feinschliff kann man nun durch Zuschneiden des Modells und mit weiteren kleinen Bearbeitungen verleihen.

Jetzt, da das eigene 3D-Modell fertig ist, kann man nach Herzenslust mit dem 3D-Avatar interagieren, ihn Grimassen ziehen lassen oder per Augmented Reality in die eigene Umgebung einbauen. Der 3D Creator bietet viele verschiedene Möglichkeiten!

Vielseitiger Foto-Spaß mit dem 3D Creator von Sony

Der 3D Creator von Sony sorgt mit seiner Vielseitigkeit für noch mehr Fotografie-Spaß auf dem Smartphone. Die intelligente Anwendung erstellt in wenigen Schritten nicht nur von Gesichtern detailgetreue, virtuelle Kopien, sondern auch von beliebigen Objekten.

Food ScanKulinarische Kunstwerke:

In diesem Jahr wurde besonders viel Mühe in die Geburtstagstorte gesteckt? Zu schade, dass auf normalen Fotos immer nur eine Seite der Torte zu sehen ist. Wer das gesamte Kuchen-Kunstwerk für die Nachwelt festhalten möchte, kann in wenigen Schritten ein vollständiges 3D-Modell der Torte mit dem 3D Creator erstellen. Wer erst einmal auf den Geschmack der 3D-Fotos gekommen ist, kann auf diese Weise nach Herzenslaune die schmackhaften Experimente festhalten und auf Wunsch auch als 3D-Modell drucken lassen.

Freiform ScanFreiform-Objekte:

Wofür sollte man Objekte scannen? Es gibt viele Szenarien, hier mal ein Gedankenspiel: Stundenlanges Bummeln durch das Möbelgeschäft und endlich findet man ein Möbelstück, das einem gefällt. Aber ob das ausgewählte Sofa auch wirklich ins Wohnzimmer passt? Form? Farbe? Stil? Mit dem 3D Creator kann im Handumdrehen ein detailliertes 3D-Foto via Handy erstellt und zu Hause virtuell in den eigenen vier Wänden dargestellt werden. So kann man ganz in Ruhe schauen, ob einem das Möbelstück wirklich gefällt und spart sich unnötigen Umtausch-Stress oder Enttäuschungen. Praktisch!

Vom 3D-Scan zum 3D-Druck

Nun wurde das Motiv in einem 3D-Scan verewigt, zur Actionfigur fehlt allerdings noch ein entscheidender Schritt: der Druck. In immer mehr Haushalten sind die kleinen Druck-Wunder schon vorhanden, allerdings ist es längst noch nicht normal einen eigenen 3D-Drucker zu besitzen. Deshalb besteht die Möglichkeit die dreidimensionalen Abbildungen bei einem Dienstleister drucken zu lassen. Dies ist bei weitem nicht mehr so teuer, wie es noch am Anfang der Fall war, gleiches gilt für die Anschaffung eines 3D-Druckers. Egal für welchen Weg man sich am Ende entscheidet: Dank des 3D Creators ist dafür kein aufwendiger Scan mit einem Körperscanner nötig, denn die Datei kann als Vorlage für den Drucker verwendet werden.

Tipp: Noch auf der Suche nach einem Geschenk der besonderen Art? Ein 3D-Druck kann hier genau das Richtige sein. Warum zum Beispiel nicht mal mit der detailgetreuen Miniaturversion des Haustiers eine ganz persönliche Freude bereiten? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Mit diesen Smartphones gelingen 3D-Scans

Wer es jetzt kaum noch abwarten kann, seine Lieblingsmotive mit dem 3D Creator in ein 3D-Modell zu verwandeln, kann dafür unterschiedliche Xperia Smartphones von Sony verwenden:

Auch im neuen Portfolio bietet Sony hervorragende Kameraqualität. So kann beispielsweise auch mit dem Xperia 1 ein 3D-Scan erstellt werden. Der 3D Creator macht dem Nutzer die Aufnahme so leicht wie möglich, sodass das Ausprobieren richtig Spaß macht. Einfach mal testen und witzige 3D-Avatare und andere 3D-Aufnahmen erstellen!

Kommentare Kommentare ausblenden