account arrowhead-down arrowhead-up cart mobile-menu search sm-bold-x x-skinny-rounded x-skinny arrowhead-right social-facebook social-googleplus social-instagram social-linkedin social-pinterest social-qzone social-renren social-tencent social-twitter social-vkontakt social-weibo social-youku social-youtube

Auf dem Weg zur Arbeit oder Schule schon einmal kurz den Instagram-Feed durchstöbern – für viele ein morgendliches Ritual. Doch trotz der täglichen Verwendung der App gibt es einige Funktionen, die vielen Nutzern gar nicht bekannt sind. Das wird sich jetzt ändern, denn um das Beste aus der App herauszuholen, lohnt es sich diese einfachen Instagram-Hacks genauer anzuschauen:

1. Für mehr Ordnung: Instagram-Hacks zum Verwalten von Beiträgen
2. Mit einfachen Instagram-Tipps die eigene Story aufwerten
3. Instagram-Filter ordnen leicht gemacht
4. Platz für Neues dank Instagram-Hacks

Für mehr Ordnung: Instagram-Hacks zum Verwalten von Beiträgen

Auf Instagram werden jeden Tag eine Vielzahl an Bildern und Videos veröffentlicht, die man fröhlich durchstöbern und mit Freunden teilen kann. Um weder den Überblick über die eigenen Instagram-Beiträge, noch die Übersicht über die Beiträge anderer zu verlieren, gibt es einige  praktische Instagram-Hacks zum Ordnen.

Instagram-Beiträge archivieren:

Wer die App über einen längeren Zeitraum aktiv nutzt und häufig Bilder hochlädt, sammelt nach und nach eine Menge Beiträge auf seinem Instagram-Profil. Nach einiger Zeit kann dies ziemlich unübersichtlich werden. Um wieder etwas mehr Struktur in den eigenen Instagram-Account zu bringen, könnte man einige der Bilder löschen – aber wer trennt sich schon gerne von den ganzen Erinnerungen? Für Ordnung ohne Bilder löschen zu müssen, sorgt der erste Instagram-Hack: Archivieren statt löschen.

Mit der Archivierungs-Funktion können die gewünschten Beiträge aus dem Instagram-Profil ausgeblendet werden.  Und so funktioniert‘s:

1. Den gewünschten Beitrag auswählen und über die drei Punkte oben rechts das Auswahlmenü anrufen.
2. Archivieren auswählen und schon ist der Beitrag verschwunden!
3. Die archivierten Beiträge können nun über das Beitragsarchiv abgerufen werden, das mit dem folgenden Icon auf dem Instagram-Profil gekennzeichnet ist:

Wenn man sich irgendwann doch wieder dazu entscheidet, dass der Beitrag auf dem eigenen Instagram-Account auftauchen soll, kann die Archivierung einfach rückgängig gemacht werden und schon ist das Bild wieder für alle sichtbar – inklusive aller Likes und Kommentare.

 

Markierungen auf Instagram-Beiträgen löschen:

Bei Instagram möchte sich jeder am liebsten ausschließlich von seiner Schokoladenseite zeigen. Wer die Bilder selbst hochgeladen hat, kann das Schönste auswählen. Mit der einen oder anderen kleinen Retusche oder einem Filter kann vorher sogar noch mehr aus dem eigenen Bild herausgeholt werden. Doch nicht nur die selber geposteten Beiträge erscheinen auf dem eigenen Profil, auch alle Instagram-Fotos, auf denen man von Freunden markiert wird. Da kann es durchaus vorkommen, dass einem ein Bild nicht gefällt und man es nicht permanent auf dem eigenen Profil anschauen möchte. Gut, dass mit einem winzigen Instagram-Hack die Markierung gelöscht oder ausgeblendet werden kann:

1. Unerwünschtes Bild öffnen
2. Dort die Einstellungen öffnen
3. Unter „Beitragsoptionen“ auswählen, ob die Markierung entfernt werden soll oder ob das Bild nur nicht im eigenen Profil erscheinen soll

Und schon ist das unvorteilhafte Bild von der eigenen Seite verschwunden – gewusst wie!

Lesezeichen erstellen und sortieren:

Instagram-Beiträge sind nicht nur schön anzusehen, sondern liefern häufig auch praktische Tipps. Egal, ob originelle Rezeptideen, Schminktipps, DIYs oder auch schweißtreibende Fitnessvideos. Häufig ist allerdings nicht genug Zeit da, um die Tipps direkt in die Tat umzusetzen. Damit man die Instagram-Posts auch noch einem Tag oder sogar Wochen wiederfindet, lassen sich diese Bilder mit einem Lesezeichen abspeichern. Gespeicherte Instagram-Beiträge können ganz leicht wiedergefunden werden, indem man auf der Profilseite das Menü öffnet und dort „Gespeichert“ auswählt.

Mit diesem Instagram-Hack kann daraus sogar ein richtiges System entstehen:

 

Mit nur wenigen Klicks kann eine neue Sammlung für jedes neue Thema erstellt werden. Auf diese Weise behält man immer den Überblick und findet die Lieblingsbeiträge auf Anhieb wieder.

Mit einfachen Instagram-Tipps die eigene Story aufwerten

Instagram-Stories sind die perfekte Möglichkeit, Freunde und Familie an besonderen Momenten teilhaben zu lassen, ohne extra einen Beitrag auf dem eigenen Profil zu veröffentlichen. Das Besondere an den Stories: Sie verschwinden nach 24 Stunden wieder. Mit ein paar simplen Instagram-Hacks kann man die eigenen Stories noch schöner gestalten.

Stories bearbeiten:

Man kann seine Instagram-Stories nach Herzenslust mit Animationen, Markierungen, Zeitstempeln oder auch Schriftzügen versehen. Einfach auf den Smiley-Sticker tippen und die gewünschten Verzierungen hinzufügen. Ein guter Instagram-Hack zum Bearbeiten von Stories: Wer zum Beispiel nur einen kleinen Teil des Bildes oder Videos zeigen möchte, kann das gesamte Bild über die Zeichnen-Funktion einfärben und den gewünschten Bereich durch die Radier-Funktion wieder freilegen.

Tipp: Die Instagram-Story muss nicht mühsam per Hand ausgemalt werden – einfach die gewünschte Farbe auswählen, etwas länger auf den Bildschirm tippen und schon wird das gesamte Bild eingefärbt!

Story-Highlights erstellen:

Wer es auch so schade findet, wenn die eigene Story nach 24 Stunden wieder verschwindet, kann diese mit einem kleinen Instagram-Hack langfristig auf seinem Profil zur Verfügung stellen. Denn auf dem eigenen Profil können Story-Highlights festgelegt werden. Einfach die gewünschte Story zum Highlight hinzufügen, optional noch mit einem Titelbild oder -namen versehen und schon kann das Story-Highlight permanent auf dem Instagram-Profil angesehen werden.

Instagram-Filter ordnen leicht gemacht

Das Nutzen eines leichten Filters kann bei Bildern eine Menge ausmachen: Die Farben wirken stimmiger, leichte Unebenheiten werden kaschiert. Aber wer soll bei der Auswahl an verschiedenen Instagram-Filtern noch den Durchblick behalten? Um nicht bei jedem neuen Beitrag endlos nach dem richtigen Filter suchen zu müssen, können diese mit einem kleinen Instagram-Hack sortiert werden. Einfach in der Filterauswahl bis zum Ende der Filter wischen und dort auf „Verwalten“ tippen. Hier können die Lieblingsfilter ganz nach vorne sortiert und die nie genutzten Filter ausgeblendet werden – schon hat die Sucherei ein Ende.

Tipp: Für alle, die nicht nur gerne mit Filtern, sondern auch mit Fototechniken für noch schönere Instagram-Beiträge herumspielen, gibt es im Artikel über den Bokeh-Effekt hilfreiche Tipps und Anregungen.

Platz für Neues dank Instagram-Hacks

Jetzt, wo die besten Instagram-Hacks bekannt sind, kann im Nu wieder etwas Ordnung in der Instagram-App geschaffen werden. Dank der besseren Ordnung rücken die zukünftigen Beiträge mehr in den Fokus und gehen nicht in einem Meer von Bildern unter. Wen nun das Instagram-Fieber endgültig gepackt hat, sollte sich auch noch anschauen, wie man ein perfektes Selfie für das eigene Profil hinbekommt. Das ist mit den richtigen Tricks nämlich leichter als gedacht und die nächsten Likes können kommen – viel Spaß beim Posten!

Kommentare Kommentare zeigen